Kopfnoten

Kopfnoten
Montag | 12. März 2018 | 18:30 Uhr


EINE KLEINE GESCHICHTE DES ORCHESTERS

MAXIMA – DAS ORCHESTER STÖSST AN SEINE GRENZEN

Gustav Mahlers Achte (1907) – die »Symphonie der Tausend« –, Arnold Schönbergs »Gurrelieder« (1911) oder Edgard Varèses »Arcana« (1927) sind so überdimensional besetzt, dass die Möglichkeiten des Orchesters an ihre Grenzen zu stoßen scheinen. Doch wie schon bei Berlioz ist diese Opulenz kein Selbstzweck, sondern eine ungeheuer weit gefächerte Palette von Klangfarben und Nuancen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis in den 1930er-Jahren noch ein weiteres »Instrument« hinzu kam: die Elektronik.

Quelle: https://www.facebook.com/events/1664476947190464